E3 6. Spieltag – Herzschlagfinale

Am heutigen 12.11.16 fand der 6. Spieltag der Staffel 51 (Jg. 07) im Jahn-Stadion in Kerpen statt. Nach den letzten Siegen war man optimistisch die Siegesserie auf dem Rasenplatz in Kerpen fortsetzen zu können und vielleicht sogar den zweiten Tabellenplatz zu erobern. Aber sollte das wirklich gelingen?

Obwohl heute Aran und Felix W. nicht dabei sein konnten hatte man wieder eine schlagkräftige Truppe am Start. Bei trockenem, aber kühlem Herbstwetter (2-3 Grad Celsius) startete die Partie um 13.45 Uhr. Und wie erhofft konnte der Ball zunächst nur eine Richtung: Nämlich in Richtung des Kerpener Tor’s.

Fast jeder Zweikampf wurde gewonnen, sodass hinten erst gar nicht viel anbrennen konnte. Bei den Offensivbemühungen machte aber Mittelfeld und Sturm dann doch der stumpfe Echtrasen zu schaffen. Im Ansatz gute Spielzüge wurden oft durch diese Brems-Momente zunichte gemacht. Das scheinbar probate Mittel „Dribbling“ war aber auch nicht das Richtige. Nichtsdestotrotz war es nur eine Frage des Zeitpunkts wann das 1:0 für unsere Jungs fallen sollte. Das war dann auch nach 4 Minuten der Fall, als Noa der Ball nach einem Pass von Simon auf der linken Seite vor die Füsse fällt. Der hält einfach mal drauf und das Ding ist rechts unten im Eck versenkt. So ging es weiter in Richtung Kerpener Tor. Kurze Zeit später setzt sich Felix auf der rechten Seite durch, spielt den Ball in die Mitte zu Jon. Der könnte schiessen, passt stattdessen aber rüber zu Moritz, der nicht lange fackelt und zum 2:0 rechts unten einschiebt (8. Min). „Geht das jetzt so weiter wie letzte Woche“ fragte man sich an der Seitenlinie. Und tatsächlich: Kurz darauf dann fast das 3:0 durch Simon. Aber es sollte nicht fallen und es fiel auch nicht mehr.

Stattdessen dann die 22. Spielminute: Ein Ballverlust im Spiel nach vorne und schon läuft man in einen Konter. Unhaltbar für Christian, der bis dahin eigentlich nichts zu tun hatte, fällt so das 1:2 noch kurz vor der Pause.

Dann gehts zum Pausentee.

In die zweite Hälfte startete man dann aber lange nicht so gut wie in die Partie. Aber wirklich schlecht war das auch nicht was die Jungs da ablieferten. In der eigenen Druckphase lief man aber in der 29. Minute in einen Konter und musste so das 2:2 im warsten Sinne der Worte „einstecken“. Was war das denn? Und tatsächlich: Es dauerte weitere 14 lange Minuten bis Jonas mit dem 3:2 in der 43. Minute die Gemüter beruhigte, als er nach einem Pass von Noa allein auf das gegnerische Tor zuläuft, dort cool bleibt und am Kerpener Torwart vorbei zur Führung einnetzt. Das sollte es jetzt aber gewesen sein. War es aber noch nicht! In der 46. Minute ein Eckball für Kerpen. Der wird scharf in die Mitte getreten und dort steht ein Kerpener Mitspieler 4m vor dem Tor frei und kann direkt zum 3:3 köpfen. Muss man auch erstmal machen.

Noch 4 Minuten. Hier geht doch noch was! Jakob, der mittlerweile etwas weiter in die Mitte gerückt war, trieb den Ball immer wieder nach vorne auf die rechte Seite zu Arda. Der setzte sich ein ums andere Mal dort schön durch, aber letztendlich will der Ball einfach nicht ins Tor. Auch einige Fernschüsse von Julius und Noa konnte der Kerpener Torhüter sicher entschärfen. Dann der vermutlich letzte Angriff nach diesem Muster: Julian erobert den Ball hinten links. Spielt in die Mitte zu Jakob, der den Ball steil nach vorne spielt. Aber weder Arda noch Julius oder Jonas können den Ball erlaufen. Es gibt lediglich noch einen Eckball für unsere Löwen. Alle schauen sich an: Das ist die letzte Aktion – dann ist das Spiel vorüber. Wie so oft tritt Julius den Ball mit Effet vor das gegnerische Tor. Der wirklich gute Torhüter der Kerpener kann den Ball aber nicht festhalten – stattdessen fällt der Ball hinter die eigene Torlinie zum 3:4 – in der letzten Sekunde! Es wird gar nicht mehr angepfiffen, das Spiel ist aus… Was für ein Herzschlagfinale!

Verdient, aber letztendlich auch glücklich, konnte man also auch hier 3 Punkte entführen. Für den 2. Platz reichte es aber dennoch nicht, da die Frechener ihr Parallelspiel auch gewinnen konnten.

Aber aufgeschoben ist ja nicht aufgehoben! Vielleicht ja in der nächsten Woche…

Christian
Simon
Jakob
Jon
Felix J.
Noa
Mo
Julius
Julian
Jonas
Arda

Hinterlasse einen Kommentar