SC Widdig gegen die Damen des SV Weiden

SC Widdig - SV Weiden3

Gestern hat das Spiel gegen den SC Widdig so ausgesehen wie das Wetter also nicht schön um es mit anderen Worten zusagen zum vergessen. Die erste Halbzeit verlief  bis auf drei Chancen , wovon Katinka Fuckert zwei klare Chancen hatte und Nina Günther ein Tor geschossen hat was aber durch eine Fehlentscheidung nicht gegeben wurden war nicht so gut.

Der SC Widdig hatte Druck aufgebaut und hatte die eine oder andere Chance den Führungstreffer zu erzielen aber Sarah Olligschläger konnte ihr Tor sauber halten. Das war schon das beste in der ersten Halbzeit der Rest hatte wenig mit Fussball zutun.

In der zweiten Halbzeit hatte sich die Mannschaft vorgenommen es besser zu  machen. Was auch gelang. Michelle Ambros spielte einen langen Ball auf Rona Said sie schoss den SV Weiden in der 56. Minute zum 1:0 in Führung. 5 Minuten später gelang es dem SC Widdig  den Ausgleichstreffer zu erzielen, was allerdings nicht hätte zählen dürfen da es klares Abseits war. Nach dem Ausgleich waren wir nicht wachsam genug und erhielten nach 10 Minuten den Führungstreffer des SC Widdig zum 2:1.

Wir liesen die Köpfe aber nicht hängen und versuchten weitere  Möglichkeiten und Chancen herauszuspielen. Dies gelang in der 85. Minute . Rona Said setzte sich auf der rechten Seite durch und flankte  einen Ball auf Christiane Zimmermann, die kurz vorher eingewechselt wurden war. Sie verwandelte  den Ball zum 2:2. Kurz danach war Schluss.

Fazit:
Wenn wir das gespielt hätten was wir können wäre das Spiel nicht so ausgegangen. Abhaken und nach vorne blicken, denn am Sonntag kommt der Vfl Kommern wo wir unsere ersten drei Punkte in diesem Jahr einfahren wollen.

Hinterlasse einen Kommentar