Spielbericht 5. Spieltag

Die Herbstferien waren vorrüber und so stand heute, am 29.10.16, der 5. Spieltag der E-Jugend Staffel ’51 an. An einem schönen Herbsttag sollte es gegen den Gegner aus BW Kerpen (3) ein schönes Spiel gegen und man wollte an die gute Leistung aus dem letzten Spieltag bei LöWi 5 anknüpfen. Bis auf Julian und Arda, die bei der E4 aushilfen, und Felix W. konnte man in Bestbesetzung antreten.

Das Warmmachen liess allerdings nichts gutes Vermuten. Beim Einschiessen ging fast jeder Schuss unserer Jungs daneben – oder Christian konnte den Ball entschärfen. Auf der Gegenseite aber fast jeder Schuss ein Treffer. Zumindest am Spielfeldrand war der Optimismus danach etwas gedämpft zumal mit dem Gegner auf der anderen Seite der Tabellenzweite (und einem Torverhältnis von 25:12 Toren) stand. Um 13.45 Uhr ging es dann aber endlich los.

Unsere Jungs kamen eigentlich gut ins Spiel und verlagerten das Spiel gleich in die gegnerische Hälfte. Umso überaschender dann, als nach einem Konter in der 2. Minute wie aus dem Nichts dann das 0:1 fiel. Das ging ja gut los… Aber unsere Löwen ließen sich nicht entmutigen. Ohne sich groß beeindrucken zu lassen lief danach ein Angriff nach dem anderen auf das Kerpener Tor. Immer wieder von hinten über Jakob und Julius oder Simon erkämpft und gleich wieder nach vorne getragen. Und so war es dann in der 9. Minute soweit: Jakob spielt den Ball in die Mitte zu Moritz, der schickt Felix steil und der zieht unwiderstehlich zur Grundlinie – spielt den Ball zurück an den 11er und wo Jon lauert, und mit einem trockenen Schuss ins linke untere Eck den Ausgleich erzielt.
So ging es dann fast bis zur Halbzeit weiter. Hinten den Ball erobern (gutes Stellungsspiel von Jakob/Julius/Simon!), dann erst in die Mitte zu (Jon, Jonas, Mo) und danach über die Aussen, wo Felix auf der rechten und Noah/Aran auf der linken Seite ein ums andere Mal schön freigespielt wurden. Die Kerpener mussten sich glücklich schätzen, dass es nach 25min nur 1:1 stand, denn alleine die 100%igen Chancen durch Jon ans Lattenkreuz und durch Jonas als er allein vor dem Tor zum Schuss kam wären für ein 2 oder sogar 3:1 gut gewesen.

So ging es nach einer kurzen Pause in die zweite Hälfte. Nach 27. Minuten war es dann Simon, der sich hinten der Ball eroberte und durchstartete. Dabei wurde er aber in vollem Lauf von einem Kerpener „niedergestreckt“, sodass es einen direkten Freistoss aus gut 16m für unser Team gab. Klare Sache für Julius. Mit einem gehörigen Wumms drosch er das Leder ins Kerpener Gehäuse. Endlich die hochverdiente Führung!

Und es ging weiter nach vorne… Vier Minuten später war es dann Jon, der sich den Ball im Mittelfeld erkämpfte und einfach mal mit Tempo auf gegnerische Tor läuft. Erst einen umspielt, dann den zweiten umspielt und was macht man, wenn keiner frei steht? Einfach mal drauf. Drin war das Ding und es stand 3:1. So sollte es weitergehen – aber wie so oft kam es dann doch anders: Die Kerpener schlugen einen ihrer Eckbälle direkt vors Tor und dort schaltete die #9 der Kerpener am schnellsten und erzielte den 3:2 Anschlusstreffer. Man(n), sollte das jetzt wieder so ein Zitterspiel werden, wie gegen LöWi?

Gott sei Dank dauerte es aber nur weitere 3 Minuten als Noa nach einem guten Angriff über die rechte Seite der Ball gut 20m vor dem Tor vor die Füsse fällt und der einfach mal draufhält. Wie ein Strich fliegt der Ball zum 4:2 ins untere rechte Eck. Durchatmen an der Seitenlinie!

Noch die ein oder andere Chance liess man liegen, aber dann wieder ein Angriff eingeleitet durch Simon der den Kerpener Torwart mit einem strammen Schuss prüft. Dieser kann den Ball aber nur nach vorne abklatschen und so fällt der Ball Aran vor die Füsse, der allerdings schon zu nah am Towart steht und diesen nur anschiessen kann. Aus dem Getümmel heraus fällt dann der Ball Moritz vor die Füsse. Den ersten Schuss kann der Kerpener Torwart noch abwehren, aber der Nachschuss aus 2m sitzt dann endlich. 5:2 in der 41. Minute!

Zwar fiel in der 44. Minute noch das 5:3, aber dieses mal blieben die Jungs cool und fuhren den Sieg sicher nach Hause.

Gutes Spiel Jungs. Nicht nur gut gekämpft, sondern auch gut gespielt und auch in dieser Höhe völlig verdient gewonnen.

Nächste Woche bitte weiter so!

________________

Christian
Julius
Jakob
Simon
Jon
Noa
Felix J.
Moritz
Aran
Jonas

Hinterlasse einen Kommentar