Ein friedliches Miteinander

Liebe Mitglieder, Förderer und Freunde des SV Weiden,

wie schon berichtet, möchte die Abteilungsleitung Fußball über moderne Kommunikationsmittel Anliegen und Informationen der Allgemeinheit bekanntgeben.

Aus gegebenen Anlässen müssen wir heute auf diesem Wege ein Thema aufgreifen, dass sich in dieser Saison sowohl im Junioren- aber auch im Seniorenbereich verstärkt zeigte:

Das Miteinander im Verein und Umfeld gipfelte mitunter in unschönen Aktionen von einzelnen, in der Minderheit auftretenden, Mitgliedern. Sowohl Gegner, Schiedsrichter, Trainer oder auch Besucher und Eltern werden nicht mit dem gebührenden Respekt behandelt. Es kam wiederholt zu unsportlichen Äußerungen oder auch Handlungen, die dem Verein SV Weiden schaden. Anweisungen von Trainern, Schiedsrichtern oder Vereinsvertretern werden schlichtweg missachtet und mit Pöbeleien kommentiert. Dies ist kein Umgang, den wir beim SV Weiden pflegen wollen. Wir propagieren ein respektvolles Miteinander mit allen, die auf unsere Anlage kommen und auch mit allen Gegnern, die wir empfangen und mit unseren Mannschaften besuchen.

Kennzeichnend für diese Situation sind die enorm gestiegenen Platzverweise und Zeitstrafen, sowohl im Junioren- als auch Seniorenbereich mit entsprechenden Strafen für den Verein. Die Strafen, die der DFB einfordert, stehen den Verein nicht für sonstige, sinnvollere Ausgaben zur Verfügung und schaden somit auch finanziell dem Verein. Zudem leidet das Ansehen und der Vereinsname SV Weiden unter solchen Vorfällen.

Wir als Abteilungsleitung Fußball appellieren an alle Mitglieder, Eltern, Trainer und Betreuer zu einem respektvollen Umgang untereinander. Es wäre schön, wenn sich jeder selber reflektieren würde und über sein Verhalten nachdenkt.

Wir bedanken uns ausdrücklich bei der Mehrzahl der verantwortungsbewussten Mitglieder, die den Gedanken des SV Weiden Rechnung tragen, respektvoll und umsichtig miteinander umzugehen.

Es wäre schön, wenn die Mehrzahl der Mitglieder auf die kleine Minderheit einwirken würde, sich den Regeln und des vernünftigen Miteinanders zu unterwerfen. Hier sollten Sie sich nicht scheuen im Zweifel einzugreifen. Jeder Einzelne ist hier gefragt und trägt Verantwortung.

Wir werden ab der nächsten Saison sämtliche, persönlichen Strafen, die der DFB z.B. für Rote Karten, Unsportlichkeiten usw. verhängt, den entsprechenden Verursachern weiterbelasten. Wir hegen die Hoffnung, dass dies im nächsten Jahr nahezu garnichtmehr zum Tragen kommen wird.

 

Wir bedauern, dass wir dieses Thema überhaupt ansprechen müssen.

 

Mit sportlichem Gruß

SV Weiden 1914/75 e.V.

-Abteilungsleitung Fußball-

Hinterlasse einen Kommentar