Frauenmannschaft überwintert an der Tabellenspitze

Unter der Woche kam es noch zu zwei Nachholspielen im Seniorenbereich. Unsere erste Mannschaft konnte mit einer überzeugenden Leistung mit 5:1 gewinnen und vergrößerte den Abstand zu den Abstiegsrängen auf 4 Punkten. Einen ausführlichen Bericht könnt ihr bei “RHEINFUSSBALL” lesen… Die Frauenmannschaft überwintert an der Tabellenspitze.

Unsere Damenmannschaft konnte im letzten Heimspiel des Jahres die Herbstmeisterschaft feiern und war dennoch nicht ganz glücklich, da Ippendorf erst in der Schlussphase den Ausgleich erzielte:

Wir gratulieren unseren Damen

“Im letzten Spiel des Jahres hatte die Frauenmannschaft noch einmal eine richtig schwere Aufgabe zu bewältigen. Im Nachholspiel am vergangenen Mittwoch war der Tabellenzweite aus Ippendorf zu Gast.

Unsere Mädels wussten, was auf sie zukommt und präsentierten sich von Beginn an hellwach und spielten sofort druckvoll nach vorne. Die Belohnung folgte prompt: Nachdem die gegnerische Torhüterin in der 3. Minute einen Schuss von Andrea Fiedler nach einem Freistoß von Melanie Timp nur abklatschen konnte, vollendete Nina Günther aus kurzer Distanz zur 1:0 Führung. Die Löwinnen ließen nicht nach und schließlich gelang Alexandra Willenberg nach 20 Minuten mit ihrem ersten Saisontor die 2:0 Führung.
Danach schalteten sich allerdings auch die Gäste ins Spiel ein, legten ihre anfängliche Verwirrung ab und zeigten, warum sie als meistgenannter Aufstiegsfavorit gelten. Nach einer Einzelaktion verkürzten sie schließlich auf 1:2. Doch unsere Mädels konnten zunächst noch mithalten. Im sofortigen Gegenangriff verhinderte eine tolle Reaktion der Ippendorfer Torhüterin und der Pfosten den Doppelpack von Alexandra.
Nach der Pause drängte Ippendorf mit aller Macht auf den Ausgleich, und erspielte sich eine deutliche Überlegenheit, doch mit einer tollen kämpferischen Leistung hielten die Weidenerinnen dagegen. Mehrfach zeigte Dana Persch, dass auf sie im Tor Verlass ist und in einem Fall musste dann auch noch der Pfosten helfen, um den Ausgleich zu verhindern. Doch auch unsere Mädels hatten zwei Chancen, um die Führung auszubauen. Zunächst tauchte Melanie nach einem schönen Steilpass von Alex alleine vor der gegnerischen Torhüterin auf und zögerte einen Moment zu lang, so dass eine Abwehrspielerin ihr noch im letzten Moment den Ball vom Fuß nehmen konnte. Kurz vor Schluss konnte Lea Borkenhagen nach einem Zuspiel von Anka Franz den Ball noch soeben vor dem Torwart erreichen, doch der Ball rollte denkbar knapp am leeren Tor vorbei.
In der Schlussminute, als der Schiedsrichter die Pfeife schon fast am Mund hatte, passierte es dann. Nach einem Angriff über die linke Seite stand eine gegnerische Spielerin im Strafraum frei und erzielte den letztlich verdienten 2:2 Ausgleich. Unmittelbar danach pfiff der Schiedsrichter das Spiel ab.
Zunächst gab es lange Gesichter bei den rot-weißen, doch als die erste Enttäuschung verflogen war, wurde die Laune bei einem anschließenden kleinen „Herbstmeisterschaftsumtrunk“ ziemlich schnell besser.
Das Spiel war der Abschluss einer tollen Vorrunde: 7 Siege – 1 Unentschieden – 1 Niederlage, das beste Torverhältnis, die beste Heimbilanz, die beste Auswärtsbilanz, die wenigsten Gegentore. Damit gehen die Mädel als Herbstmeister in die Winterpause, womit vor Saisonbeginn niemand rechnen konnte.
Und um die Leistung genau werten zu können, sollte man wissen, dass die Mannschaft in der letzten Saison bis zum Schluss gegen den Abstieg kämpfen musste und erst am vorletzten Spieltag durch einen Sieg den Klassenerhalt in der Liga geschafft hat, das ist gerade mal 7 Monate her.”

Der SV Weiden gratuliert der Damenmannschaft und ihrem Trainerteam für die außergewöhnliche Leistung und wünscht viel Spass und Erfolg in der Rückrunde!

Hinterlasse einen Kommentar