Herzsport im SV Weiden in großer Gefahr

Wie schon mehrfach berichtet haben wir große Schwierigkeiten, die vorgeschriebene medizinische Betreuung unseres Herzsports sicher zu stellen. Das führt leider auch immer wieder zu Ausfällen im Trainingsbetrieb. Eine neue Regelung im Rahmenvertrag der Krankenkassen schien den Ausweg zu bieten – sind doch jetzt verschiedene Betreuungsmodelle möglich. Es sind inzwischen auch Rettungsassistenten, Notfallsanitäter und weitere Berufe zugelassen. Jedoch sind auch diese leider dünn gesät.

Die RehasportlerInnen (und die ÜbungsleiterInnen) hängen nun quasi in der Luft und brauchen dringend Perspektiven. Uns bleibt nicht mehr viel Zeit!

Daher noch einmal unser eindringlicher Aufruf:
Bitte helfen Sie uns, unsere über dreißigjährige Tradition im Herzsport weiterführen zu können.
Bitte melden Sie sich, wenn Sie die entsprechende Qualifikation haben. Details finden Sie auch HIER.

Hinterlasse einen Kommentar