Weidener Fussballcamps

Weidener Winter-Fussballcamp 2017/2018

Auch in diesem Jahr bieten wir wieder etwas besonderes zur Jahreswende für alle Kinder an. Mit unserem Partner, der „PFA“ unter der Leitung von unserem sportlichen Jugendleiter Giuseppe Avellino, geht es in die Halle und hier wartet dieses Jahr ein besonderes Highlight: Die ehemalige Welt- und Europameisterin im „Taekwon-do ITF -Kampf“ Irena Tsvetkova und ihr Mann Iliya sind Betreiber des Kampfsport- und Fitnessclub „The Force“ und werden während der zwei Wochen für Abwechslung sorgen. 

Trainingsinhalte

Generell beinhaltet unser Tagesablauf folgende „Eckdaten“:

  • Fussballspezifisches Techniktraining, linker & rechter Fuß, Kopfballtraining,
  • Torschusstraining, Passtraining, Ballschule
  • Stärkung des Körpers, Athletiktraining, Kraft-Ausdauertraining, Koordinationstraining
  • Lauftraining, Sprinttraining, Ausdauertraining
  • Wettkämpfe, Spielformen, Trainingsturniere
  • Zusätzlich ist es uns wichtig und für einen guten Verlauf des

Camps auch unabdingbar, da Teamfähigkeit, ein respektvolles Miteinander, Hilfsbereitschaft und das Einhalten von Grundregeln geschult werden.

Die Teilnehmer werden nach Alter bzw. nach Leistungsstand in kleinen Gruppen eingeteilt.

NEU: „The Force Sport“

Kampfsport als Ausgleichssportart für Fussballer

Als Kraft-, Koordinations- und Dehnungstraining wirken Kampfsportarten wahre Wunder. Weil Kampfsport von der Art der Belastung relativ wenig mit dem Fußball gemein hat, eignet er sich als Trainingsvarianz umso besser. Fußballer profitieren von Kampfsport als Ausgleichssportart vor allem in Hinblick auf die Geschmeidigkeit und Beweglichkeit. Das Kampfsporttraning ist eine effektive Kombination aus Kraft, Ausdauer, Schnelligkeit, Beweglichkeit und Koordination:

IRENA TSVETKOVA während des Unterrichts

1. Koordinationstraining
· Differenzierungsfähigkeiten
· Reaktionsfähigkeit und Kopplungsfähigkeiten
· Orientierungsfähigkeiten
· Gleichgewichtsfähigkeiten
· Anpassung- /Umstellungsfähigkeiten, Rhytmisierungsfähigkeiten

2. Beweglichkeit verbessern
· Gelenkigkeit und Dehnfähigkeit
· Aktive und Passive Beweglichkeit

3. Kraft- und Ausdauertraining
· Schnellkraft
· Kraftausdauer
· Reaktivkraft
· Explosivkraft
· Maximalkraft

Mehr Infos zu „The Force Sport“ unter: The Force Sport

Trainingszeiten

Für Berufstätige bieten wir einen zusätzlichen Service (ohne Gebühr) an:

Betreuung der Teilnehmer ab 9:00 Uhr bis einschließlich 17:00 Uhr.

Von 10:00 Uhr – 12:00 Uhr „Tägliches Stations-Training“
Von 12:00 Uhr – 13:00 Uhr „Mittagsessen bzw. Ruhephase“
Von 13:00 Uhr – 16:00 Uhr  „Tägliches Stations-Training“

Zielgruppen

  • Kinder/Jugendliche, die Fussball lernen möchten.
  • Kinder/Jugendliche, die zusätzlich zu Ihrem organisierten
  • Vereinstraining gefördert werden möchten.
  • Mannschaften/Teams, die ein Trainingslager/Vorbereitungstraining machen möchten.
  • Kinder & Jugendliche, die sich einfach individuell verbessern möchten.
  • Wir bieten für den Breitensportler, wie für den Leistungsorientierten Spieler, die maßgeschneiderte Trainingswoche bzw. Trainingsinhalte an.

Verpflegung

Alle Kurse inkl. Mittagsessen* und Tagesbedarf (Getränke & Obst). Wir achten auf eine sportgerechte Verpflegung der Teilnehmer. Das Mittagessen bietet eine reichhaltige Auswahl an Nudel- und Reisgerichten.

zurückliegende Siegerehrung

Preis

27.12.2017 – 29.12.2017

99,- EUR ( 119,- EUR inkl. PFA- Fussballschule Trikot)

02.01.2018 – 05.01.2018

119,- EUR (139,- EUR inkl. PFA – Fussballschule Trikot)

Einzeltage nach Absprache auch frei buchbar!
Alle Kurse inkl. Mittagsessen (wird ohne Schweinefleisch zubereitet) und Tagesbedarf (Getränke & Obst).

Anmeldung

Bitte nutzen Sie das angefügte Anmeldeformular für das von Ihnen aus- gewählte Fussballcamp. Einzeltage nach Absprache auch frei buchbar!

Anmeldeformular Winter-Fussballcamp 2017/18

Wir würden uns sehr freuen, Sie bzw. Ihr Kind bei unseren Fussballcamps begrüßen zu dürfen!

Ort

Wintercamp
GBG Gymnasium Sportzentrum Weiden
Göttinger Straße
50858 Köln

Training in der Sporthalle (Die Nutzung der Sporthalle ist nur mit Hallenschuhen erlaubt)
Aufteilung in unterschiedliche Jahrgänge