Vize-Hallenkreismeisterinnen

Damen holen „Vize-Hallenkreismeisterschaft“!

Lange haben sich unsere Damen auf das erste Hallenturnier in diesem Winter gefreut und am vergangenen Sonntag war es dann so weit. Kurz nach dem letzten Meisterschaftsspiel und der Sicherung der Herbstmeisterschaft sind die Damen des SV Weiden hoch motiviert nach Wesseling gefahren. Aufgrund der Gruppenaufteilung und nur zwei Gegnern in der Vorrunde, standen uns zunächst zwei Spiele bevor, die über den Einzug in das Halbfinale entscheiden sollten. Gespielt wurde nach Futsal-Regeln.

Das erste Spiel gegen RG Wesseling startete mit einer frühzeitigen Führung durch ein schönes Tor von Alex Willenberg und einer Ecke, die Lea Borkenhagen zum 2:0 einschob.
Auf der anderen Seite kassierten wir kurz vor Schluss das 2:1 nach einem verunglückten Querpass in die Mitte direkt vor das Tor, den Wesseling zum Anschlusstor ausnutzte.

Mit dem ersten Sieg in der Tasche folgte das zweite Spiel gegen den SC Brühl, das ebenfalls mit einem 1:0 von Weidener Seite begann. Etwa zur Hälfte der Spielzeit konnte Brühl in der Spielfeldmitte den Ball gewinnen und zielte mit einem hohen und langen Ball auf das Weidener Tor. Der zunächst klare Ball für die Torhüterin wurde etwa 4 Meter vor dem Tor noch mit dem Kopf von unserer Verteidigerin abgefälscht und rutschte somit unhaltbar über die Hände der Torhüterin. Die letzten Minuten gaben die Weidener Damen nochmal Gas und erzielten wieder kurz vor Schluss nach mehreren zuvor erfolglosen Torschüssen das 2:1.

 

Das hieß: Gleicher Endstand – 6 Punkte – Gruppensieger. Jetzt mussten nur noch die Vorrundenspiele abgewartet werden, bevor die Weidener im ersten Halbfinale gegen den SSV Berzdorf antreten mussten.

Das Spiel begann mit einem hohen Tempo und einigen strittigen Szenen vor dem Berzdorfer Tor. Jedoch blieben die Weidener hartnäckig und erzwangen somit das 1:0. Einige Schiedsrichter-Entscheidungen sowie die 2-Minuten-Strafe einer Berzdorfer Spielerin sorgten für Aufregung auf gegnerischer Seite, davon lies Weiden sich aber nicht ablenken. Nach einigen spannenden Minuten und einem Schlagabtausch auf beiden Seiten, konnte Pia Prang mit einem schönen Schuss aus der Halbdistanz das zweite Tor erzielen. Die Berzdorfer kamen zwar erneut mit einem Tor an die Weidener heran, jedoch konnte Weiden weitere Angriffe von Berzdorf erfolgreich bis zum Schluss unterbinden. Auch das dritte Spiel ging somit 2:1 für Weiden aus und bedeutete gleichzeitig den Finaleinzug.

Das zweite Halbfinalspiel zwischen BW Königsdorf und Viktoria Frechen gewann Königsdorf nach einer frühzeitigen Führung von 2:0 am Ende ganz klar mit 5:2. Somit stand das Finale der Hallenkreismeisterschaften zwischen dem SV Weiden und BW Königsdorf fest.

Das Spiel zeigte schnell, dass beide Mannschaften zurecht im Finale der Hallenkreismeisterschaften standen. Mit hohem Tempo und vielen schönen Kombinationen kam Weiden einige Male bis kurz vor das Königsdorfer Tor, jedoch blieben alle Torschüsse bislang erfolglos. Lange Zeit konnten die Angriffe von Königsdorf unterbunden werden, bis die Königsdorfer Stürmerin dann doch in einem 1-gegen-1 mit der Torhüterin das erste Gegentor erzielte. Weiden gab nicht auf, aber viele Pässe kamen vorne nicht ganz an oder wurden von der Torhüterin abgefangen. Etwa 2 Minuten vor Schluss erzielte erneut die Torschützin vom 1:0 mit einem flachen, stark geschossenen Ball das Tor zum Endstand von 2:0. Schade – aber bis zum Schluss sehr stark gespielt! Damit landete die Damenmannschaft des SV Weiden am Ende auf dem zweiten Platz und freute sich dann doch nach kurzer Enttäuschung über das verlorene Finale über die heutige Leistung. Und so verabschiedet sich die Damenmannschaft in die Winterpause, mit der Herbstmeisterschaft und dem zweiten Platz auf der Hallenkreismeisterschaft in der Tasche. Der Glückwunsch geht an den neuen Hallenkreismeister BW Königsdorf.

Hinterlasse einen Kommentar